DIE URNE ZU HAUSE ODER IM GARTEN, GEHT DAS?

Alles was Sie wissen müssen

Die Asche im Garten beisetzen oder die Urne mit nach Hause nehmen?

Die Urne mit nach Hause nehmen – Sie wünschen für sich, dass die Asche Ihres geliebten Menschen in heimischer und vertrauter Umgebung ruht?

Sie sind mit diesem Wunsch nicht allein. Der Wunsch sich in aller Ruhe von seinem Liebsten im eigenen Heim zu verabschieden wird uns immer öfter zugetragen

Urne zu Hause

GEHT DAS ÜBERHAUPT, WERDEN SIE FRAGEN. 

In vielen Ländern der Welt ist es seit langem möglich und bereits kein Tabuthema mehr, die Asche eines Verstorbenen mit nach Hause zu nehmen

In Deutschland ist dieses (bis auf Bremen) nicht erlaubt.

Anders sieht es im benachbarten Ausland (Schweiz und Niederlande) aus. Hier dürfen Angehörige frei und legal entscheiden, an welchem Ort die Asche ihrer Verstorbenen aufbewahrt werden soll.

Hier kann die Urne mit nach Hause genommen, die Asche an einem beliebigen Ort verstreut werden. Auch außerhalb von Europa ist die Aufbewahrung der Asche im eigenen Haus oder auf dem Grundstück erlaubt und durchaus üblich

Sprechen Sie mit uns.  Gerne werden wir alles Nötige mit Ihnen besprechen und Sie beraten

Rufen Sie uns unverbindlich an unter: 0203-57931122

Urne mit nach Hause

„URNE ZU HAUSE „ – WIE SIEHT DIE RECHTLICHE SITUATION AUS?

In Deutschland schreibt das Bestattungsgesetz vor, was mit Verstorbenen zu geschehen ist. Das deutsche Recht regelt eindeutig, 

dass Leichname und Urnen nur auf Friedhöfen bestattet werden dürfen. 

Für Deutsche, die freier über die Urnenasche verfügen bzw. die Urne mit nach Hause nehmen möchten, bleibt nach aktueller deutscher Rechtslage also nur der Weg über die Schweiz oder den Niederlanden.


Hinweis:  Sobald die Asche bzw. Urne allerdings nach Deutschland gebracht wird, gilt wieder deutsches Recht. 

Und es würde  im Falle einer Kontrolle eine geringfügige Verletzung der Rechtsregeln (Ordnungswidrigkeit) darstellen.  

Es ist eine Ordnungswidrigkeit, die Urne nach Deutschland einzuführen und diese nicht zu bestatten!

Urne mit nach Hause

Eine Ordnungswidrigkeit ist keine Straftat.

Die Urne mit nach Hause zu nehmen ist eine Ordnungswidrigkeit und keine Straftat. D.h. es findet keine strafrechtliche Verfolgung statt.

Aber es können Bußgelder für diese Ordnungswidrigkeit und Kosten für eine Zwangsbeisetzung festgelegt werden.

Allerdings ist nur der Verdacht einer Ordnungswidrigkeit, für eine deutsche Behörde, nie ein Grund zu drakonischen Maßnahmen zu greifen, wie zum Beispiel Hausdurchsuchungen. Wegen der Unverhältnismäßigkeit wären solche Maßnahmen auch unzulässig.

Sprechen Sie mit uns. Gerne sind wir Ihnen behilflich, die richtige Entscheidung zu treffen.

Rufen Sie uns unverbindlich an unter: 0203 – 57 93 11 22

Zurück zum Bestatter Duisburg